Die Stadt Brandenburg und das Umland

Die einstige "Chur- und Hauptstadt" liegt inmitten einer reizvollen Wasser- und Waldlandschaft. Eine Vielzahl von Wasserarmen der Havel durchziehen die Stadt und zwei beeindruckende Seenlandschaften tangieren die älteste märkische Stadt. Das Wassersportrevier "Brandenburger Havelseen" ist eines der 10 größten Reviere in Deutschland und das Tor zum größten zusammenhängenden Binnenwassersportrevier Westeuropas.

Als erste Bischofstadt östlich der Elbe wurde sie 948 erstmals urkundlich erwähnt. Brandenburg an der Havel wird seit 1150 die "Wiege der Mark" genannt, denn die Stadt gab dem Land ihren Namen.

Brandenburg an der Havel kann gleich auf drei historische Stadtkerne verweisen. 1715 wurden die einst selbständigen Hansestädte Brandenburg Altstadt und Brandenburg Neustadt durch königlichen Erlass vereinigt. Die Domgemeinde kam erst 1929 zum Stadtkreis hinzu. Somit bilden heute auf engsten Raum, 3 einst selbständige Stadtkerne ein besonderes architektonisches Ensemble.

Dabei liegen die Dominsel und die Neustadt auf Inseln. Die Altstadt liegt auf dem gegenüberliegenden Havelufer.

Lassen Sie sich zu einer geführten Stadttour verführen »»»



Entdecken Sie die über 1000-jährige Stadt im Fluss